24.01.2022: Infoabend zum Weiterbildungsangebot: Medizintechnik - Regulatory Affairs
Zum Sommersemester 2022 startet der berufsbegleitende Masterstudiengang Medizintechnik - Regulatory Affairs (MSc.). Die Einzelmodule des weiterbildenden Studienangebots können auch modular in Form von Certificates of Advanced Studies (CAS) belegt werden.
Am Montag, 24. Januar 2022 (18.00-19:30 Uhr) findet ein zweiter Online-Infoabend statt.

Der praxisorientierte Masterstudiengang Medizintechnik – Regulatory Affairs vermittelt Fachkräften aus der Medizintechnikindustrie vertiefte Kenntnisse in den Bereichen Produktzulassung und -entwicklung, regulatorische Strategien, Qualitätsmanagement und klinische Bewertung. Die konkreten Anforderungen der neuen Medizinprodukteverordnung (MDR) stehen dabei im Fokus. Darüber hinaus werden auch verwandte Bereiche wie z.B. internationale Regularien und die Verordnung für In-vitro-Diagnostika (IVDR) behandelt.
Das weiterbildende nicht-konsekutive Studienangebot richtet sich an Personen mit einschlägiger Berufserfahrung im Umfeld der Medizintechnik und einem abgeschlossenem Erststudium (z.B Bachelor, Magister, Diplom oder gleichwertig).
Absolventen haben exzellente Berufsperspektiven in der medizintechnischen Industrie, in Beratungsunternehmen, bei zugelassenen Prüfstellen und Aufsichtsbehörden. Sie übernehmen zentrale Rollen in den Bereichen Produktzulassung, Regulatory Affairs, Qualitätsmanagement und Clinical Affairs.
Weitere Informationen unter den Einträgen zu den Studiengängen.