Data Literacy und Data Science - Weiterbildungen für den Mittelstand
Landesweites Qualifizierungsprojekt rund um den Einsatz von Big-Data-Analysen und Künstliche Intelligenz

Neun Hochschulen und Universitäten in Baden-Württemberg haben sich zu einem Konsortium zusammen geschlossen, um die Kompetenzen kleiner und mittlerer Unternehmen bei der Erfassung und Auswertung massiver Datenmengen zu stärken.

Mangelndes Wissen und fehlende Anwendungsbeispiele zum Nutzen von Künstlicher Intelligenz und Big-Data-Analysen werden von kleinen und mittelständischen Unternehmen oft als Gründe für die noch geringe Akzeptanz von Data Science angeführt. Die Weiterbildungsangebote des Konsortiums zeigen anhand konkreter Anwendungsbeispiele, dass Datenanalysen und ihre Bewertung gerade auch für KMU von großem Nutzen sein können. Die Weiterbildungsangebote werden mit Blick auf unterschiedliche Zielpersonen in Unternehmen entwickelt. Sie richten sich sowohl an Entscheider, die grundlegendes Wissen im Bereich Data Science erwerben wollen, als auch an Anwender, die Daten mit vorhandenen Werkzeugen und Methoden analysieren.

Die HFU Akademie konzentriert sich in ihren Workshops darauf, Einsicht in die Chancen und Risiken sowie grundlegende Prinzipien von Künstlicher Intelligenz praxisnah zu vermitteln. Entscheider und Innovatoren in den Unternehmen sollen dabei unterstützt werden, den Nutzen der verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten von KI für das eigene Unternehmen abzuschätzen und erste Einsatzideen zu entwickeln. Das jeweils aktuelle Weiterbildungsangebot wird auf dem Portal der HFU Akademie vorgestellt.

Das Projekt „Data Literacy und Data Science für den Mittelstand: Weiterbildung und Qualifizierung“ wird bis Ende 2021 vom Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds sowie vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg gefördert. Die im Rahmen des Projekts entwickelten Workshops können während der Laufzeit des Projekts kostenlos angeboten werden.