Kurs 1024

Weiterbildung „Berater/in für hilfreiche Technik im Alter“ (AAL-Berater/-in) (Kontaktstudium mit Zertifikat)

Blended-Learning
 

Die Weiterbildung (Kontaktstudium mit Zertifikat) thematisiert die Herausforderungen und Möglichkeiten technischer Lösungsansätze im Gesundheitswesen. Sie befähigt Fachkräfte im Gesundheits- und Sozialwesen dazu, Organisationen oder Betroffene zu Einsatzmöglichkeiten, Chancen und Grenzen neuer technischer Hilfen für Pflege und Alltagsunterstützung zu beraten.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an dieser Weiterbildung erwerben eine umfangreiche Wissensgrundlage und Beratungskompetenz zum Thema "Alter und Technik".


Gliederung


Teil A: AAL als Innovationsfeld

 

  •     Einführung in AAL als Innovationsfeld
  •     Rolle und Perspektiven wichtiger zugrunde liegender Technologiebereiche
  •     Ursachen und Wirkungen demographischer Entwicklungen
  •     Erheben von Hilfs- und Pflegebedürftigkeit (Assessment, ICF)
  •     Akzeptanz und Nutzertauglichkeit von AAL-Systemen
  •     Umsetzung und ökonomische Aspekte (Dienstleistungs- und Geschäftsmodelle)
  •     Vernetzung und Interdisziplinarität

 

Teil B: Anwendungsfelder und Typische AAL-Lösungsansätze

 

  •     Kompensation physischer und kognitiver Einschränkungen
  •     Teilhabeunterstützung (Mobilität, Soziale Interaktion, Gesundheit)
  •     Sicherheitslösungen
  •     Unterstützung von Pflegenden


Teil C: Beratung zu AAL-Lösungen

 

  •     Beratungskompetenz zu AAL-Systemen und Dienstleistungen
  •     Ethische Aspekte
  •     Finanzierung von Hilfsmittel im Gesundheitswesen
  •     Rechtsgrundlagen (Sozialgesetzgebung) und rechtliche Aspekte zur Nutzung von AAL-Systemen (Datenschutz)
  •     Fallbezogene Beratungsbeispiele (z.B. Demenz, Sturzgefahr, Diabetes)

Zu den Zielgruppen dieses Kurses gehören

  • Pflegefachkräfte,
  • PflegewirtInnen,
  • SozialarbeiterInnen und
  • Techniker

die sich im Bereich Beratung zu technischen Hilfen weiterbilden möchten.

Formale Voraussetzungen
Berufliche Ausbildung und mindestens einjährige Berufserfahrung im Bereich Soziale Arbeit / Pflege / Gesundheit oder abgeschlossenes Hochschulstudium.

Nach der Teilnahme an dieser Weiterbildung ...

  • können Sie die Bedeutung demographischer Entwicklungen auf soziale Versorgungssysteme einschätzen.
  • kennen Sie unterstützende Instrumente zur Erhebung von Hilfs- und Pflegebedürftigkeit.
  • kennen Sie aktuelle AAL-Systeme und Dienstleistungen.
  • kennen Sie die Anwendungsfelder für AAL Systeme und spezifische Lösungsansätze.
  • können Sie die Akzeptanz und Nutzertauglichkeit von AAL-Systemen bewerten.
  • kennen Sie die Rechtsgrundlagen sowie ethische und ökonomische Grundlagen zur Nutzung von AAL Systemen.
  • kennen die Finanzierungsmöglichkeiten von Hilfsmitteln im Gesundheitswesen.
  • können Sie fallbezogene Beratungsbeispiele analysieren und beurteilen und selbst kompetent beraten.
AAL Absolventin 2017

„Optimale Gruppengröße, entspannte Atmosphäre, großer Lerneffekt. Gelungene Weiterbildung.“
„Tolle Mischung von Theorie und Praxis in guter Atmosphäre, praxisnah, alltagsrelevent.“
„Freundliche, kompetente Dozent/-innen, tolle Vor- und Nachbereitung, sehr gute Organisation.“

Dozenten
Prof. Dr. Peter König
Prof. Dr. Christophe Kunze
Ansprechpersonen
Sabine Heizmann
07723 920 2680
Dr. Thomas Jechle
07723 920 2670
Karsten Bieberle
+49 (0)7723 920 2684
Starttermin
08.03.2019
Endtermin
06.07.2019
Termindetails
 
Anmeldefrist
15.02.2019
Dauer
4 Monate
Veranstaltungsorte
  • Furtwangen
ECTS-Punkte
6
Veranstaltungsform
Blended-Learning
Max. Teilnehmerzahl
 
Preis
1.500,00 € (nicht mehrwertsteuerpflichtig)Der Preis umfasst alle Lehrleistungen inklusive der Prüf
Ermäßigter Preis
Es kann leider keine Ermäßigung gewährt werden

15.02.2019
9E84BED9D14D68BFE73BA14C54248AF1154F3555
1.500,00 € (nicht mehrwertsteuerpflichtig)Der Preis umfasst alle Lehrleistungen inklusive der Prüf
open
06.07.2019
08.03.2019
 
Termin nicht fixiert 
Tutoren